Klassische Massage

Die klassische Massage dient zur Therapie bei Erkrankungen der Muskulatur, des Bindegewebes, Störungen der Gelenke, nach Verletzungen, bei Wirbelsäulen bedingten Störungen der Muskulatur, Erkrankungen der Organe, bei Beschwerden als Folge von Stress oder einfach als Entspannungsmethode.

Die Wirkung erstreckt sich von der besseren Durchblutung des Gewebes über die Steigerung der Muskelelastizität bis zur Aktivierung des Lymphgefäß- und Immunsystems.

Jeder Masseur und jede Masseurin hat durch Praxis und Erfahrungen eine individuelle Massagetechnik entwickelt, die sich wie die Handschrift eines jeden unterscheidet.

Meine Technik wird beeinflusst von Marnitz, der Triggerpunkt-Therapie und Dehnungen im Bewegungsablauf und Beschwerdebereich.

Marnitzist, die Kombination aus gezielter Tiefenmassage an Muskeln, Sehnen und Bändern und integrierter manueller Therapie, also Bewegung. Die Theorie von Marnitzist, dass bei einem Schmerz nicht nur der spezielle Punkt behandelt gehört, sondern auch die dazugehörigen umliegenden Körpersegmente, zB kann eine Blockade beim Schulterblatt der Grund für Schmerzen in der Hand sein oder ein Stechen auf eine Blockade in der Wirbelsäule hindeuten. Bei Marnitz wird also nicht nur der Schmerzpunkt behandelt, sondern alle zugehörigen Körpersegmente.

Triggerpunkte sind schmerzhafte Punkte innerhalb der Fasern, Sehnen, im Muskelbauch oder am Muskelansatz und können Ausstrahlungen in andere Bereiche des Körpers verursachen. Diese werden meistens in Form von Schmerzen, Taubheit oder Überempfindlichkeit und Kältegefühl wahrgenommen.

Das Ziel der Triggerpunkt-Therapie ist es, alle akuten und versteckten Punkte zu finden und sie manuell zu lösen. Die Ursachen können ebenso mangelnde Durchblutung, verringerte Beweglichkeit der Gelenke, Verletzungen oder Irritationen des Nervensystemswie, Verklebungen oder Erkrankungen der inneren Organe und Stress sein.

knetkunst url